Musik

trompete_reflection

Music was my first love – and it will be my last

Bereits im Alter von 6 Jahren besuchte ich die Musikschule Nagold und erlernte dort die Grundlagen für meine spätere Musiker-„Karriere“. Im Alter von 7 Jahren begann ich die Ausbildung im Musikverein Ebhausen. Zuerst Pauke, dann Tenorhorn. Da mir Tenorhorn keinen Spaß machte, wechselte ich schon früh auf Trompete. Dem Musikverein Ebhausen blieb ich lange Jahre treu, spielte in der Jugendkapelle und auch bei den Aktiven.

Mit 11 Jahren trat ich zusätzlich dem Harmonikaclub Pfrondorf bei und erlernte dort erst Akkordeon und später auch Schlagwerk (Schlagzeug, Xylophon, Percussions). Mehrere Jahre war ich dort Schlagzeuger im ersten und zweiten Orchester.

Von 1989 bis 1998 spielte ich Trompete in der Guggamusik Luschdige Bruat Göttelfingen. Engagements führten uns neben dem Süddeutschen Raum auch in die Schweiz (Zürich), Frankreich (Moulhouse und Nantes) und sogar bis in die Vereinigten Staaten (zwei Wochen langes Gastspiel auf dem Oktoberfest in Cape Coral, Florida).

Bedingt durch private Veränderungen spiele ich seit 1997 nur noch im Musikverein Weitingen. Als erster Trompeter bereichere ich die Aktiven, die Narrenkapelle „Blechspucker Weitingen“ sowie die kleine Formation „Blaue Kappen“.

Auch einen Ausflug in die Rockmusik gab es. Durch gemeinsame Veranstaltungen des Musikvereins Weitingen kam ich mit dem in Weitingen wohnhaften Komponisten, Gitarristen und Bandleader Conny Conrad in Kontakt. Dieser produzierte gerade mit seiner international besetzten Rockband „Dark Ocean“ ein neues Album „Cosmica“ und suchte dafür einen Bläsersatz. Zu dritt (zwei Trompeten, eine Posaune) steuerten wir diesen bei und konnten die Band auch gleich bei zwei Gigs live begleiten.

Und nur, um das Portfolio zu vervollständigen, habe ich im Selbststudium noch Gitarre, Keyboard, Mundharmonika, Flöte, Melodica, … gelernt;)